Den richtigen Karriereweg einschlagen
News

Zukunftsorientiertes Handeln bei LQ

Der Schulabschluss steht vor der Tür und dann? Die meisten Schulabgänger haben meistens noch keine konkrete Richtung, was nach der Schule kommen soll. Den richtigen Berufsweg für einen zu finden ist für viele gar nicht so einfach und dabei so wichtig. Denn er entscheidet maßgeblich über den weiteren Werdegang, über Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Welcher Ausbildungsweg könnte zu mir passen? Welches Unternehmen spricht mich an? Wo sehe ich mich auch noch in einigen Jahren? Während und nach der Schulzeit werden junge Erwachsene mit einer Vielzahl wichtiger Fragen konfrontiert. Eine Ausbildung in einem großen Konzern oder doch lieber in einem mittelständischen Unternehmen? Große Konzerne Punkten meistens bei der Ausbildungsvergütung, Tarifgebundenheit, Aufstiegschancen und Corporate Benefits.

Mittelständische Unternehmen punkten dagegen durch ihre familiäre Atmosphäre und flachen Hierarchien. Bereits als Auszubildender kann hier Verantwortung übernommen und größere Aufgaben und Projekte betreut werden. In mittelständischen Unternehmen haben Auszubildende mehr Chancen, sich zu entfalten. Zudem kann auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen eingegangen und eine individuelle Förderung angestrebt werden. Durch verschiedene Praktika in unterschiedlichen Unternehmen kann man bereits im Vorfeld einen guten Einblick erlangen, welches die richtige Atmosphäre für einen darstellt.

Der Ausbildungsweg bei der LQ Group

Warum eine Ausbildung bei LQ eine große Chance für Heranwachsende darstellt? Weil unsere Auszubildenden ein wesentlicher Bestandteil in unserem Unternehmen sind und daher sehr geschätzt werden. Eine familiäre Atmosphäre am Arbeitsplatz trägt zu einem angenehmen, aber auch intensivem Lernen bei.

Egal ob es in die kaufmännische oder doch lieber in die technische Richtung gehen soll – bei LQ hat man die Wahl zwischen der Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann, zum/zur Lagerlogistiker/-in oder auch zum/zur Mechatroniker/-in. Dank des vielfältigen Ausbildungsangebotes können Jugendliche für sich selbst den richtigen Weg finden. In Begleitung eines kompetenten Ausbilders wird der Weg durch die Ausbildung gemeistert. Dabei sind uns aber nicht alleine gute Noten wichtig, bei LQ möchten wir vor allem die Entwicklungen in der Persönlichkeit fördern und so junge Menschen dazu ermutigen, auch über Grenzen hinaus zu blicken.

Wir bieten unseren Auszubildenden eine angemessene Ausbildungsvergütung und ein flexibles Gleitzeitkonto an. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, im dritten Lehrjahr eine einmonatige Ausbildungsstation an einem unserer Standorte im Ausland zu besuchen. Hier haben unsere Auszubildenden die Möglichkeit, ein Projekt auszuführen und mitzugestalten. Darüber hinaus dürfen unsere Auszubildenden mit hohen Übernahmechancen rechnen, da wir für unseren eigenen Bedarf ausbilden.

Die Ausbildung erfolgt am Standort in Besigheim, an dem alle relevanten Abteilungen durchlaufen werden. Somit erhalten die Auszubildenden einen umfassenden Überblick über die Unternehmensstruktur sowie unsere Produkte und Dienstleistungen. Den Mechatronikern steht eine eigene Lehrwerkstatt zur Verfügung, in der sie erste praktische Fähigkeiten erlernen können und ihr theoretisches Wissen in die Tat umsetzen können. Phasenweise werden sie auch in kooperierenden Unternehmen in der näheren Umgebung tätig sein, um ein möglichst breites Tätigkeitsfeld abzudecken.

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3 Jahre für die Industriekaufleute und Fachkräfte für Lagerlogistik sowie 3,5 Jahre für die Mechatroniker. Im dualen System werden die theoretischen Inhalte in der Berufsschule und die praxisbezogenen Inhalte im Unternehmen vermittelt. Durch dieses Zusammenspiel wachsen kompetente Mitarbeiter mit dem entsprechenden Know-how heran und genau diese Kompetenz brauchen wir!

Alle Informationen rund um die Ausbildung bei LQ finden Sie hier.