Nachrichten

19.10.2018
Systemlieferant für komplexe Energieketten

Schleppkettenmontage vom Engineering bis zum Einbau beim Kunden

Überall dort, wo bewegte Maschinenteile mit Energie oder Daten versorgt werden müssen, kommen Energieführungssysteme zum Einsatz. Von der Analyse über das Engineering bis zur Beratung hinsichtlich Steckverbinder, Kabel oder Baugruppen ist LQ Mechatronik-Systeme der richtige Partner.

Die Fertigung kompletter, montagefertiger Energieführungssysteme gehört zu den Kernkompetenzen des Besigheimer Unternehmens. Je nach Kundenvorgabe organisieren die Mechatronik-Experten den gesamten Abwicklungs-, Montage- und Dokumentationsprozess  mit Stücklisten und Installationsplänen, bis zum Versand des einbaufertigen Systems auf angepassten Transportgestellen. LQ übernimmt nicht nur die Verantwortung für die Bereitstellung standardmäßiger, einfacher Energieführungsketten, sondern organisiert auch bei komplexen Lösungen alles, von der Kabelkonfektion bis zum Gesamtsystem. Das schafft enorme Vorteile hinsichtlich Qualität, Zeit und Kosten. Insgesamt fällt für die Hersteller von Maschinen und Anlagen weniger Aufwand für unterschiedliche Bestellpositionen oder Betreuung von Lieferanten an. Der Einbau fertiger, funktionsgeprüfter Baugruppen entlastet zudem die eigene Logistik.

Individuelle Auslegung der Energieketten

„Im Kundenauftrag entwickeln wir unter anderem Prototypen und unterstützen bei die Einführung oder Umstellung auf neue Bauteile und Baugruppen“, so Michael Chmura, aus dem Vertrieb bei LQ. Alle Projektdaten lassen sich über ein Engineering-Tool zentral verwalten und aktualisieren. Je nach Einsatzgebiet fallen die Energieführungsketten sehr unterschiedlich aus. Energieketten aus Kunststoff oder Metall werden je nach Umgebungsbeschaffenheit oder Belastung empfohlen. Auch die Dynamik der Kette am späteren Einsatzort spielt eine Rolle bei der Auswahl der Komponenten, denn Kabel und Kunststoffteile halten je nach Beanspruchung unterschiedlich lange. „Hier greifen wir mittlerweile auf Erfahrungswerte zurück und können unseren Kunden Serviceempfehlungen nach bestimmten Intervallen geben“, so Jochen Fröhlich, Leiter der Systemtechnik bei LQ.

Belegung mit W-TEC Energiekabeln

Bei der Belegung der Ketten mit Energiekabeln aus der W-TEC Serie von LQ verwenden die Montagemitarbeiter viel Sorgfalt auf die Verlegung der einzelnen Kabel in der Kette. Letztlich wird sie fachgerechte zugentlastet und hundertprozentig auf optimale Funktionalität geprüft. „Durch den Erwerb fertiger Energieführungsketten reduzieren sich die Montagedurchlaufzeiten von Tagen auf Stunden und verschaffen Flexibilität bei Auftragsschwankungen“, betont er. Wartungs-, Servicearbeiten, Reparaturen und Ersatzteilbeschaffungen  rund um die gelieferten modularen Komplettsysteme übernehmen geschulte LQ-Mitarbeiter. Auch Umbauten und Inbetriebnahmen erfolgen dank eines 24-Stunden Bereitschafts-Services weltweit auf Anfrage. Die passgenauen Installationssysteme werden sogar just in sequence bereitgestellt.


LQ E-Mail Nachrichten

Mit unseren LQ Nachrichten werden Sie auf dem Laufenden gehalten.

Aktuelles von LQ

10.04.2019

Es ist mehr als ein bunter Gruß zum Osterfest – Azubis des zweiten Lehrjahres druckten kreative, bunte Ostereier aus Kunststoff mit dem 3D-Drucker und gestalteten ein fröhliches Osternest für die „Neuen“.

02.04.2019

Nachdem LQ Mechatronik-Systeme im Sommer 2018 das Upgrade auf die neue Norm ISO 9001:2015 bestanden hat, folgte nun die Rezertifizierung unter Berücksichtigung des gesamten Unternehmens inklusive aller relevanten Abteilungen. „Wir freuen uns, dass wir in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Qualitätssicherung und in den Produktionseinheiten bestens abgeschnitten haben“, erklärt Lorenz Stiegler, Leiter der Qualitätssicherung bei LQ. 

26.03.2019

Acht Schüler besuchten Ende März die LQ Group, um einen ersten Eindruck über die angebotenen Ausbildungsgänge zu bekommen. Das Ausbildungsspektrum wird immer breiter und die Berufsbilder spezieller. Schön, wenn man da die Chance bekommt, echten Azubis über die Schulter schauen und sich ein ganz eigenes Bild machen kann. Schülerinnen und Schüler der achten Klasse der Schule auf dem Laiern in Kirchheim/Neckar nutzten die Gelegenheit, mit ihren Lehrern insbesondere die Lehrwerkstatt der Mechatroniker zu inspizieren.