Nachrichten

26.03.2019
Schüler informieren sich bei LQ

Acht Schüler besuchten Ende März die LQ Group, um einen ersten Eindruck über die angebotenen Ausbildungsgänge zu bekommen. Das Ausbildungsspektrum wird immer breiter und die Berufsbilder spezieller. Schön, wenn man da die Chance bekommt, echten Azubis über die Schulter schauen und sich ein ganz eigenes Bild machen kann. Schülerinnen und Schüler der achten Klasse der Schule auf dem Laiern in Kirchheim/Neckar nutzten die Gelegenheit, mit ihren Lehrern insbesondere die Lehrwerkstatt der Mechatroniker zu inspizieren.

Schüler bei LQ

Marcel Oberhoffner, Mechatronik-Azubi im zweiten Lehrjahr, erläuterte einen 3D-Drucker, den die Azubis selbst programmiert hatten und ging auf das Modell eines Hafenkrans näher ein, das eine fünf Kilo schwere Box mittels Elektromagnet anheben konnte. Begeistert probierten die jungen Besucher eine entsprechend programmierte LED-Lichterkette aus, die auf Geräusche und Berührung mit bunten Farbspielen reagierte.

Die mechatronische Steuereinheit zur Bedienung einer Schranke konnten die Schülerinnen und Schüler zuvor live am Werkstor sehen und fanden denselben Aufbau erneut als Projekt der Azubis in der Lehrwerkstatt wieder. Vitaly Schwarz, Ausbilder der Mechatroniker, wies darauf hin, dass Realität und Modell sich in ihrer Funktionalität tatsächlich nicht gravierend unterscheiden – trotz des immensen Größenunterschieds.

Im Anschluss informierte Personalreferent Ralf Bührer über die vielfältigen Aufgaben der Industriekaufleute, die ebenfalls bei LQ ausgebildet werden. Wer sich für die Fachkraft für Lagerlogistik interessierte, erhielt darüber hinaus im Kabellager umfassende Einblicke.

 „Wir freuen uns immer, wenn sich Schülerinnen und Schüler aus der Region für unsere Ausbildungsgänge begeistern können. Wer sich bei der Bewerbung auf eine Betriebsbesichtigung berufen kann, zeigt echtes Interesse und hat gleich einen Pluspunkt“, so Ralf Bührer.


Aktuelles von LQ

14.12.2018

Je komplexer die Maschine, desto übersichtlicher der Schaltschrank. Kann das sein? Tatsächlich benötigt der modulare Schaltschrank bis zu 90 Prozent weniger Bauteile und keine komplizierte Verdrahtung mehr. Denken in Funktionen, statt in Einzelteilen, heißt die Devise von LQ Mechatronik-Systeme. Mit den neuen A-TEC Modulen in IP54 präsentiert das Unternehmen kompakte Einheiten, die unterschiedlich ausgeführt, diverse Funktionen entweder im Schaltschrank oder direkt beim Motor oder Aggregat übernehmen. 

14.11.2018

José Quero, Geschäftsführer von LQ Mechatronik-Systeme, blickt auf ein gutes Jahr 2018 zurück und ist mit der Entwicklung zufrieden. Zur SPS IPC Drives in Nürnberg begrüßt das LQ-Team die Besucher an einem neu gestalteten Messestand in Halle 8, Stand 202.

15.11.2018

Auf Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung, der SPS IPC Drives in Nürnberg, präsentiert die LQ Group vom 27. bis 29. November effiziente Lösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik. In Halle 8, Stand 202, finden Besucher einen Querschnitt aus dem breiten Leistungsspektrum des Unternehmens.