Nachrichten

14.11.2018
LQ Geschäftsführer im Interview

Neue Generation A-TEC Steuerungsmodule bei LQ

José Quero, Geschäftsführer von LQ Mechatronik-Systeme, blickt auf ein gutes Jahr 2018 zurück und ist mit der Entwicklung zufrieden. Zur SPS IPC Drives in Nürnberg begrüßt das LQ-Team die Besucher an einem neu gestalteten Messestand in Halle 8, Stand 202.

Herr Quero, wie schätzen Sie die Marktsituation für LQ Mechatronik-Systeme generell ein? Wo sehen Sie Chancen? 

José Quero: Die Märkte in Europa, den USA und China haben sich auf einem hohen Niveau eingependelt, allerdings beobachten wir die Veränderungen sehr genau. Durch die aktuelle weltwirtschaftliche Situation sind wir sensibilisiert, besonders mit Blick auf den Handelsstreit zwischen den USA und China. Hier hoffen wir auf eine positive Wendung. In allen für uns wichtigen Märkten sehen wir Wachstumspotenziale durch die Anwendung unseres LQ-Baukastensystems EnergyLink.Wir stellen fest, dass unsere Kunden ebenfalls den Fokus auf Standardisierung und Modularisierung im Bereich der Steuerungs- und Installationstechnik legen. Diese Plattformstrategie verfolgen wir schon seit fast 20 Jahren und denken sie konsequent weiter. Durch das umfassende Angebot aus einbaufertigen Funktionsmodulen, passenden Steckverbindern und Energiekabeln sind wir auch künftig am Markt gut aufgestellt.

Portrait J. Quero

Welche Neu- und Weiterentwicklungen wird LQ auf der SPS IPC Drives präsentieren und welche Vorteile haben diese für Ihre Anwender? 

José Quero: Auf der SPS zeigen wir – passend zum Messe-Slogan – smarte Produkte, wie die Stecker-Kabel-Kombination X-TEC/ W-TEC 15. Sie zeichnet sich aus durch enorme Leistungsfähigkeit und eine hohe Stromdichte. Ideale Voraussetzungen für den Einsatz an Aggregaten und Motoren im 400 Volt-Bereich oder in der Fördertechnik. Vor allem die neue Generation der A-TEC Steuerungsmodule IP54 ermöglicht unseren Kunden eine hohe Flexibilität bei der Integration in die Maschinen. Sie sind auch Bestandteil des EnergyLink-Systembaukastens und unterstützen den Maschinen- und Anlagenbau, den digitalen Wandel effizienter zu voll-ziehen. Für uns selbst sind sie unerlässlich, für die Reduzierung der Komplexität in den kundenspezifischen Baugruppen, wie Energieketten oder modulare Schaltschränke als Dienstleistung für unsere Kunden.


Aktuelles von LQ

14.12.2011

LQ GROUP in der Fachzeitschrift Industrie Anzeiger: Modulbauweise senkt Aufwand.

14.12.2011

LQ GROUP in der Fachzeitschrift Automobil Produktion: Mehr als nur ein Fabrikmöbel.

14.12.2011

LQ GROUP in der Fachzeitschrift Industrie Europe: Vorsprung durch Standards.