Nachrichten

03.04.2018
Elektromontage im Handumdrehen

Transportbänder installieren mit dem M15 Power Rundstecker

Die Neu-Installation umfangreicher Logistiksysteme erfolgt nach einem engen Zeitplan. Mit dem M15 Power Rundstecker lassen sie sich schnell und sicher installieren. Auch die Elektromontage für die langen Transportbänder darf weder personal- noch zeitintensiv sein. Ein einfacher und sicherer Anschluss der Motoransteuerung für die einzelnen Module der Ketten- und Rollenförderer ist unerlässlich.

Jede Fördereinheit ist mit mindestens einem Elektromotor für den Antrieb ausgestattet. Die einfachste Lösung, die einzelnen Fördermodule elektrisch miteinander zu verbinden, liefert der M15 Power von LQ Mechatronik-Systeme GmbH. Der M15 Power besteht aus einem Energiekabel (W-TEC 15) und einem Stecker (X-TEC 15), die Bestandteile des LQ Systembaukastens EnergyLink sind. Die Kabel am M15 Power Steckverbinder müssen auf der Baustelle nur noch auf die am Motor vorbereiteten Einschraubgewinde aufgesetzt werden und der elektrische Kontakt ist hergestellt. Absolut sicher, fehlerfrei und in Sekundenschnelle.

Die gesamte Verbindung kann durch Baustellen- oder Montagepersonal ohne spezielle elektrotechnische Kenntnisse durchgeführt werden. Das Anschließen ist ein rein mechanischer Vorgang, denn der Stecker muss lediglich auf den Stift gesetzt werden. Die Geschwindigkeit für die Elektromontage auf der Baustelle erhöht sich damit um ein Vielfaches, bei gleichzeitig maximaler Einschränkung der Fehlerhäufigkeit. 

M15 Power - Motoranschluss


LQ E-Mail Nachrichten

Mit unseren LQ Nachrichten werden Sie auf dem Laufenden gehalten.

Aktuelles von LQ

10.01.2019

Kürzere Produktlebenszyklen, zunehmender Konkurrenzdruck und komplexer werdende Produkte führen zu steigenden Anforderungen an die Produktentwicklung der Unternehmen. Um diesen Herausforderungen begegnen zu können muss insbesondere die Entwicklung agiler werden. Lastenhefte waren gestern; LQ Group startet mit neuer Methodenkompetenz.

14.12.2018

Je komplexer die Maschine, desto übersichtlicher der Schaltschrank. Kann das sein? Tatsächlich benötigt der modulare Schaltschrank bis zu 90 Prozent weniger Bauteile und keine komplizierte Verdrahtung mehr. Denken in Funktionen, statt in Einzelteilen, heißt die Devise von LQ Mechatronik-Systeme. Mit den neuen A-TEC Modulen in IP54 präsentiert das Unternehmen kompakte Einheiten, die unterschiedlich ausgeführt, diverse Funktionen entweder im Schaltschrank oder direkt beim Motor oder Aggregat übernehmen. 

14.11.2018

José Quero, Geschäftsführer von LQ Mechatronik-Systeme, blickt auf ein gutes Jahr 2018 zurück und ist mit der Entwicklung zufrieden. Zur SPS IPC Drives in Nürnberg begrüßt das LQ-Team die Besucher an einem neu gestalteten Messestand in Halle 8, Stand 202.